SV Gnaschwitz-Doberschau II. - SV Burkau 2:0 (1:0)

Geschrieben von Martin Nowakowski. Veröffentlicht in Fußball Saison 2015/16.

Am 30.01. absolvierte unsere Zweite Mannschaft das Nachholespiel gegen den SV Burkau. In einer umkämpften Partie zeigten sich die Chemiker vor dem Tor abgebrühter als die Gäste und erzielten so einen verdienten Sieg.

Tore:    1:0       27. Minute      Wilhelm (VL Ziller S.)

            2:0       60. Minute      Ziller S.

[Aufgrund des Datums folgt ein kurzer Abriss der Partie.] Ohne Vorbereitungsspiel startete die Zweite in das Fußballjahr 2016 und traf mit dem SV Burkau auf einen Gegner in Schlagweite. Das Tor hütete Christian Adler, vor ihm lief André Winkler als Libero auf. Karsten Schubert, Max Koban und Ingo Ziller komplettierten die Abwehr. Daniel Klimke und David Benad spielten auf der Doppelsechs. Robert Wilhelm auf links und Hans Pfeiffer auf rechts beackerten die Bahnen. Paul Schur und Stephan Ziller bildeten die Sturmspitzen.

Die Hausherren übernahmen gleich zu Beginn das Spiel und vergaben in den Anfangsminuten einige Chancen. Der SV Burkau kam nach und nach besser in die Partie, scheiterte aber an der Abwehr oder am glänzend aufgelegten Christian Adler. In der 27. Minute nutzte Kapitän Robert Wilhelm eine Gelegenheit und stocherte ein Ziller-Zuspiel in die Maschen - 1:0. Die Gnaschwitzer Defensive war immer wieder gefordert und klärte teils in höchster Not, jedoch erspielten sich die Chemiker vorn um Stephan Ziller und Paul Schur einige gute Gelegenheiten. Beide Mannschaften ließen bis zur Halbzeit viel liegen, sodass es mit 1:0 in die Pause ging.

In Hälfte zwei kamen die Gnaschwitzer nach kurzer Unsicherheit wieder gut in das Spiel. Die Gäste aus Burkau wurden aber zunehmend besser, jedoch scheiterten sie an ihrer teils katastrophalen Chancenauswertung. In der 60. Minute erhöhte Stephan Ziller auf 2:0. Das Spiel blieb jedoch weiter offen, aber aufgrund des besseren Hüters, einer ordentlichen Defensivleistung und starken Einsatz sicherte sich unsere Zweite die drei Punkte.