SV Zeissig : SV Gnaschwitz-Doberschau 0:2 (0:0)

Geschrieben von Alexander Höhne. Veröffentlicht in Fußball Saison 2015/16.

Zeissig, Sonnabend 14 Uhr. 22 junge Männer und das Schiri-Team stehen mit gesenkten Köpfen auf dem Rasen und gedenken der Opfer des islamistischen Anschlages in Paris. Wenn Fußball zur Nebensache wird. Die Erde dreht sich weiter und der Ball auch. Man kann es frech oder abgezockt nennen, wie die Rettig-Schützlinge drei Punkte vom amtierenden Staffelmeister mitnahmen, verdient war es durchweg. Das Spiel begann mit einem Schock ...für die Gäste. Schon in der fünften Minute mußte Goalgetter Uwe Scharf mit Verdacht auf Bänderriss das Spielfeld verlassen. Zeissig bestimmte in der ersten Halbzeit das Geschehen. Allerdings ziemlich harmlos. Das was auf das Doberschauer Gehäuse kam bereitete Torhüter Adler wenig Probleme. Eine richtige Großchance verzeichneten nur die Gäste als Paul Zimmer im Strafraum Oliver Göschick bediente, dieser aber am Zeissiger Schlußmann scheiterte.
Nach dem Seitenwechsel, nun mit starken Rückenwind zeigte Doberschau warum man zurecht auf Platz vier steht. Nach Ecken brannte es gleich mehrmals vorm Gehäuse der Randhoyerswerdaer. Ein mustergültiger Konter in der 64.min brachte das 0:1. Michael Lorenz und Eric Zurek spielten sich über die linke Außenbahn durch, den präzisen Rückpass versenkte Dennis Stütz von der Strafraumgrenze im linken unteren Eck.
Die Zeissiger verzweifelten ein ums andere Mal an der Doberschauer Deckung um Andreas Höhrenz. In der 84. min fiel die Entscheidung, Daniel Kaminski hatte auf der rechten Seite viel Platz, paßte zu Toni Jutte. Der drehte sich um seinen Gegenspieler und traf mit dem linken Fuß zum 0:2 Endstand.

Doberschau spielte mit :
Adler, Pahler, Bartke, Höhrenz, Lorenz, Schild, Stütz, Zurek, Zimmer, Göschick, Scharf

Aw : Jutte für Scharf, Kaminski für Bartke, Raabe für Göschick