Hellerau Klotzsche gewinnt ERGO – Cup

Geschrieben von Unbekannt. Veröffentlicht in Fußball Saison 2013/14.

Der VfB Hellerau Klotzsche gewinnt den ERGO-Cup 2014. Die Dresdener, um Kapitän Stefan Möhn, setzten sich nach 8 Turnierstunden im Finale gegen den SV Traktor Malschwitz mit 2:0 durch. In einem wieder einmal perfekt organisierten Turnier konnte der SV Gnaschwitz/Doberschau 10 Mannschaften, am 04.01.2014, in der Gottlieb Daimler Sporthalle begrüßen. Dazu gesellten sich zwei Teams des Gastgebers.
Nach 30 Vorrundenspielen standen die Teams für die weiteren Begegnungen fest. Mit dem Team aus Dresden sowie dem SV Post Germania Bautzen II. standen die beiden direkten Halbfinalisten fest. In der Zwischenrunde setzte sich der SV Gnaschwitz/Doberschau II. (1:0 gegen den TSV 90 Neukirch) sowie der SV Traktor Malschwitz ( 7:6 n.N. ,gegen den SV Gnaschwitz/Doberschau II) durch. Im Spiel um Platz 11 standen sich zwei absolut faire Mannschaften gegenüber. Das Team um Rico Jacob (Gkräeuter Särchen) setzte sich mit 4:3 gegen die Mannschaft von Arvato Cottbus durch.

Ab dem Halbfinale wurde es „dramatisch“. Hellerau Klotzsche gewann im 1. Halbfinal mit 2:1 gegen die zweite Vertretung des Gastgebers. Im darauffolgenden Halbfinale gewann der SV Traktor Malschwitz mit dem gleichen Ergebnis gegen die starken Jungs vom SV Post Germania Bautzen II.

Die Platzierungsspiele um Platz 9 gewann der SV Bautzen (gegen SV 1920 Kleinwelka) sowie um Platz 7 der SV Kubschütz (gegen SV Gebelzig). Den 5. Platz erspielte sich das Team vom TSV 90 Neukirch (gegen SV Gnaschwitz/Doberschau I.).

Packend und spannend gestaltete sich das Spiel um Platz 3. Der am Turnierende als wertvollster Spieler geehrte Kay Waurick (Post Germania Bautzen II.) zeigte den Anwesenden sein ganzes Können und hielt dieses Spiel lange offen. Am Ende gewann die zweite Vertretung des Gastgebers dieses Spiel mit 2:1.

Im Finale setzte sich dann die ganze spielerische Klasse des VfB Hellerau Klotzsche durch. In ihren Reihen standen mit Stefan Möhn und Antonio Töppel zwei ehemalige Großpostwitzer Spieler. 2:0 musste sich am Ende der SV Traktor Malschwitz „geschlagen“ geben. Mit Paul Swakon stellten sie jedoch den treffsichersten Torschützen. Robin Hempel (TSV 90 Neukirch) wurde zum besten Torhüter geehrt. Antonio Töppel konnte vom Turnierleiter Thomas Lunkwitz den Pokal für den besten Spieler in Empfang nehmen.

Der SV Gebelzig gewann das parallellaufende Tischkickerturnier. Am Ende standen 8 lange Turnierstunden und überall freundliche Gesichter zu Buche. Ein Dank gilt dem Team der ERGO-Versicherung Torsten Höhne und seinem Team. Auch den Jungs und Mädchen vom Imbiss und im Sprecherturm gilt Dank zusagen, für die perfekte Organisation.

Weiter Info`s und Bilder unter www. Vorsorgewelt.de



ERGO - Cup 2014 des SV Gnaschwitz/Doberschau:
12. Arvato Cottbus
11. Gkräeuter Särchen
10. SV 1920 Kleinwelka
09. SV Bautzen
08. SV Gebelzig
07. SV kubschütz
06. SV Gnaschwitz/Doberschau I. (Jung)
05. TSV 90 Neukirch
04. SV Post Germania Bautzen II. (mit dem zweitschönsten ML)
03. SV Gnaschwitz/Doberschau II. (ALT)
02. SV Traktor Malschwitz
01. VfB Hellerau Klotzsche

Bester Spieler: Antonio Töppel (VfB Hellerau Klotzsche)
Bester Torhüter: Robin Hempel (TSV 90 Neukirch)
Bester Torschütze Paul Swakon (SV Trator Malschwitz)
Wertvollster Spieler: Kay Waurick (SV Post Germania Bautzen II.)
Ältester Spieler: Günter Hartmann (Arvato Cottbus)
Sieger Tischkicker: SV Gebelzig
Sieger WM Quiz: Micha Lorenz
Sieger Präsentkorbwiegen: Steffen Kricke (SV Gnaschwitz/Doberschau II.)
Fairste Mannschaft: Arvato Cottbus