Torfestival in Doberschau

Geschrieben von MÜ.. Veröffentlicht in Fußball Saison 2016/17.

Torfestival in Doberschau

6:3 gewinnt der SV GD gegen den TSV Pulsnitz

Es gab kaum ein Abtasten und es ging sofort los. In der 6. Minute nahm sich M. Bartke die Kugel legte sie sich vor und haute sie zum 1:0 in den Winkel. der Jubel der Grün Weißen war noch gar nicht verhalt da lag das Spielgerät schon wieder in den Maschen der Pulsnitzer.

T. Polivka dringt in den Strafraum ein und legt auf den völlig freien Th. Kebschull der das 2:0 machte in der 7 Minute. Und gleich ging es auf der anderen Seite weiter Foul von M. Nitsche gegen den Pulsnitzer Nitsche und es gab Elfmeter. In der 9 Min. nutzte R. Steglich die Chance vom Punkt und verkürzte auf 2:1. Und weiter ging das Tore schießen der Gastgeber, in der 12. Minute verlängerte M. Bartke einen Pass auf T. Polivka und der flankt auf Th. Kebschull der das 3:1 markierte. Trotz der warmen Bedingungen ging es mit hohen Tempo weiter mit Chancen auf beiden Seiten die aber bis zur Halbzeit nichts zählbares brachten. Halbzeit zwei ging Pulsnitz entschlossener in die Offensive und wurde sofort belohnt. F. Bachmann verkürzte wieder auf 3:2 in der 48. Minute. Jetzt rückte St. Steglich im Doberschauer Tor immer mehr in den Vordergrund und zeigte sein Können und parierte die gefährlichen Abschlüsse der Pfefferkuchen- Städter. In der 64. Minute Eckball für Doberschau der aber zu weit geschlagen wurde aber M. Finklar holt sich aber den Ball und dringt über links wieder in den Strafraum ein und wird gefoult Elfmeter und es gibt die Ampelkarte für S. Mägel. M.Nitsche sicher in der Ausführung und es steht 4:2 für den Gastgeber. Und es ging weiter mit diesem flotten Spiel was dem Neutralen Zuschauer richtig gut zu Gemüt stand. Doberschau lies nich klare Chancen liegen zweimal Th. Kebschull 71. und 78. Minute. In der 86. machte T. Polivka dann besser und erzielte nach einer Finklar- Flanke per Kopf das 5:2. Aber der Willen der Abstiegsgefährdeten Gäste war noch nicht gebrochen. In der 88. Minute verkürzte N. Rosenbaum per direkten Freistoß auf 5:3. Den Schlußpunkt setzte wieder T. Polivka der in 92. Minute das 6:3 nach einem schönen Solo von der Mittellinie machte. Und das war auch der verdiente Sieg für Dobnerschau.

Aufstellung: St. Steglich, A. Pahler, M. Nitsche, A. Höhrenz, M. Bartke, E. Zurek, D. Stütz, A. Kutschke, M. Finklar, T. Polivka, Th. Kebschull

Tore: 1:0 M. Barke (6.), 2:0 Th. Kebschull (7.), 2:1 R. Steglich (9.), 3:1 Th. Kebschull (12.), 3:2 F. Bachmann (48.), 4:2 M. Nitsche (65. Elf.), 5:2 T. Polivka (86.), 5:3 N. Rosenbaum (88.), 6:3 T. Polivka (92.)

Auswechslung: I. Ziller für M. Finklar (87.), R. Wilhelm für Th. Kebschull (89.)

MÜ.

Wichtige Links