Holla, die Waldfee!

Geschrieben von Roland Niemz. Veröffentlicht in Billard Saison 2015/16.

Im Achtelfinale des Sächsischen Mannschaftspokals empfing Gnaschwitz I am Sonnabend die 1. Mannschaft vom SV Sachsen Müglitztal. Die Gastgeber präsentierten sich in Bestform, abgesehen davon, dass diesmal Sorgenkind Dieter Pohlan und Überflieger Peter Herzog die Rollen tauschten. Doch am Ende zählt nur das Gesamtergebnis und das konnte sich wahrlich sehen lassen. Sicher trug die eher schwache Vorstellung von Robert Graf zum Gnaschwitzer Erfolg bei, doch auch seine 265 Holz Punktspielschnitt hätten diesmal für das Team aus der Oberliga nicht gereicht. Nur TuS Ascota Chemnitz war an diesem denkwürdigen Spieltag einen Hauch besser (1059).
Hoffen wir, dass uns die Lottofee bei der Auslosung der nächsten Runde wohl gesonnen ist. Zumindest Aue ist schon mal aus dem Rennen!

SV Gnaschwitz-Doberschau      1053 980     SV Sachsen Müglitztal
Jens Hutnik 148 263 263 208 208 96 Robert Graf
Dieter Pohlan 142 287 550 465 257 127 Jeanette Schultz
Sven Stark 131 266 816 675 210 102 Steffen Friebel
Peter Herzog 113 237 1053 980 305 162 Sebastian Gawel

Unsere 2. Mannschaft konnte trotz relativ guter Leistung die nächste Runde leider nicht erreichen. Sie unterlag am 13.02. den überwiegend stark aufspielenden Höckendorfern. Was bei Günter Lieber zum Schnitt (230) fehlte, machte Carel Burghardt (234) fast wieder wett. Mit etwas besserer Kondition hätte es Gnaschwitz angesichts der Halbzeitergebnisse aber durchaus schaffen können.

SV Gnaschwitz-Doberschau 2     929 963     Höckendorfer BSV
Ilja Böhme 135 225 225 239 239 110 André Kohl
Karsten Liebsch 128 274 499 524 285 152 René Bardua
Ronny Stark 118 217 716 700 176 96 Günter Lieber
Uwe Brosig 127 213 929 963 263 133 Carel Burghardt

Alle weiteren Ergebnisse unter:
http://www.sbv.billardarea.de/cms_leagues/plan/4188/5795